Newsletter Mein Buch "Seelenreiseführer"
  • Die 12 heiligen Rauhnächte

Die 12 heiligen Rauhnächte

Eine wundervolle Zeit steht uns bevor.

Welche Bedeutung haben die Rau(h)nächte?

Ursprünglich sprach man von den Rauchnächten, weil in dieser Zeit mit den unter dem Jahr getrockneten Kräutern und Blumen geräuchert wurde. Einerseits um die bösen Geister zu verbannen, andererseits um das Licht aus den Pflanzen in die Dunkelheit zu bringen.

In früheren Zeiten haben unsere Vorfahren noch intensiv mit Sonne und Mond gelebt und waren tief verbunden mit Mutter Erde und allen Lebewesen. Sie waren besonders in der kalten und dunklen Jahreszeit abhängig von den „Mächten des Himmels“ und haben dafür ihre Dankbarkeit und Verbundenheit mit den verschiedensten Ritualen gezeigt.

So läutete die Wintersonnenwende – das keltische JULfest, auch die Thomasnacht - die Zeit des Lichtes wieder ein. Zwar erreichte ab diesem Tage der Winter erst seinen Höhepunkt, doch war das Licht eine Geburt in der Dunkelheit…die Tage wurden wieder länger und die Hoffnung stieg, gut durch den Winter zu kommen.

Auch am Himmel steht ab dem 21.12. bis zum 24.12. die Sonne still…sie erreicht ihren absoluten Tiefstand. Erst am 24.12. bewegt sie sich wieder weiter. Dieser Tag wurde von den Menschen als die Geburt des Lichts verehrt und gefeiert.

Die Winter von früher waren nicht vergleichbar mit unserer kalten Jahreszeit. Es war wirklich der pure Kampf ums Überleben. Konnte während des Jahres gute Vorräte angelegt werden und blieben die Tiere gesund, so stieg die Hoffnung auf ein gutes „Überleben“ im Winter.


Wann beginnen die Rauhnächte?

Vorbereitet werden die Rauhnächte während der Lostage vom 21. - 24. Dezember. Während diesen 3 Tagen werde auch DU still…kehre ein…lass dich vom Weihnachtsstress nicht vereinnahmen. Schenke dir diese Tage als Rückzugsmöglichkeit und halte inne…es ist nichts zu tun…nur still zu werden… und dann LAUSCHE.

Was hörst du? Was nimmst du wahr?
Nochmals: Es ist nichts zu tun…nur zu lauschen.

Der 24. Dezember eröffnet die Zeit der Rauhnächte. Das Licht kommt zurück
Wer oder was bringt Licht in dein Leben?
Wie kannst DU selbst Licht in dein Leben bringen?

Ab der Nacht auf den 25.12. bis zum 06. Jänner begleitet dich die Magie der Rauhnächte in das neue Jahr. Selbstverständlich gilt dies nicht nur für die Nacht des jeweiligen Tages…die Schwingung durchfließt dich auch während des Tages. Da diese Tage in die dunkle Jahreszeit fallen, wurden sie mit „Nächten“ bezeichnet.


Wie kannst du dich auf die Rauhnächte vorbereiten?

Zuerst – wenn du magst - bereite dich darauf vor, indem du

✦ geliehene Dinge zurück gibst
✦ begleiche Schulden und unbezahlte Rechnungen
✦ bereinige aufgeschobene Angelegenheiten
✦ bedanke dich bei lieben Menschen, die dich begleitet haben
✦ besorge dir Räucherwerk
✦ schließe das alte Jahr ab

 Hier noch ein paar Fragen für dich:

✍ Wer hat dich durch das Jahr begleitet?
✍ Welche Ereignisse waren besonders einschneidend?
✍ Welche Veränderungen hat das Jahr dir persönlich gebracht?
✍ Was hast du gelernt?
✍ Worauf bist du besonders stolz?
✍ Was ist noch offen?
✍ Was lässt du zurück – was nimmst du mit?


Wofür stehen die Rauhnächte?

Die 12 Rauhnächte stehen für die 12 Monate des neuen Jahres. So steht die Nacht des Heiligen Abends symbolisch für den Jänner des neuen Jahres.

✮ Also 1. Rauhnacht – die Nacht auf den 25.12. – korrespondiert mit Jänner 2021
✮ Die Nacht auf den 26.12. – korrespondiert mit dem Februar 2021
✮ Die Nacht auf den 27.12. – korrespondiert mit dem März 2021….usw.

Beobachte diese Tage…bleibe präsent im Augenblick…schreibe dir deine Träume genau auf. Führe ein Rauhnachtstagebuch, indem du dann während 2021 immer wieder nachlesen und staunen kannst, was sich bereits während den Rauhnächten für dich gezeigt hat.

Nutze diese Tage, um das alte Jahr nochmals zu betrachten…ohne daran zu arbeiten, ohne loszulassen, ohne Ach und Weh…nur als stiller Beobachter, Beobachterin. Bereite dich auf das neue Jahr vor…voller Hoffnung und Vorfreude…voller Liebe und mit offenen Armen, damit alles zu dir kommen kann, was kommen möchte. Sei bereit für Wunder und Möglichkeiten!


Welche Rituale kannst du zu den Rauhnächten machen?



✎ das RAUHNACHTSTAGEBUCH.

Halte alles fest, was dir untertags und in deinen Träumen begegnet. Vielleicht bestimmte Tiere? Ereignisse? Begegnungen?
Welche Gefühle kommen hoch?
Wie ist das Wetter an diesen Tagen?
Fühlt sich der Tag leicht an oder energetisch schwerer?
 



✹ mach dir dein VISIONSBOARD für 2021

Nutze die Energien der Rauhnächte und kreiere dir eine Pinnwand, auf der du all deine Ziele und Wünsche in Form von Wörtern, Sprüchen, Bildern, Zeichnung, usw. aufklebst und diese dann an einem gut sichtbaren Ort in deiner Wohnung aufhängst.
 



❤ das RITUAL DER 13 WÜNSCHE

Achte dabei immer darauf, dass deine Wünsche positiv ausgerichtet sind. Wünsche dir nichts, was du nicht mehr möchtest, sondern formuliere den Wunsch zb so: „Ich bin vollkommen gesund“…anstelle von „Ich möchte nicht mehr krank sein.“ - verstehst du?


♨ das RÄUCHERN!

Das für mich persönlich Wichtigste überhaupt zu den Rauhnächten.

Wann und wie räucherst du?

Die wichtigsten Tage um zu räuchern sind der

Dabei wird am 21. + 24.12. geREINIGT

Gehe mit einer starken Räuchermischung gegen den Uhrzeigersinn von oben nach unten durch dein Haus oder in deiner Wohnung von der Wohnungstüre beginnend zur Wohnungstüre. Anschließend Fenster aufmachen, damit das Alte „ausziehen“ kann.

Am 31.12. wird HARMONIEsiert

Gehe im Uhrzeigersinn von oben nach unten durch dein Haus, oder bei Wohnungen von der Wohnungstüre wieder bis zur Wohnungstüre – Fenster können geschlossen bleiben. Stelle dir vor und lass deine Fantasie walten, welche Harmonie nun in deinen Räumen einziehen soll…lass die Energie fließen.

Am 06.01. wird AUFgeBAUt

Gehe im Uhrzeigersinn von unten nach oben in deinem Haus, oder von der Wohnungstüre bis zur Wohnungstüre  Fenster wieder geschlossen halten. Denke dabei an alles, was du gerne 2021 in deinen 4 Wänden haben möchtest. Liebe, Freude, Entspannung, Miteinander, Leichtigkeit, ein friedliches Beisammensein, usw.


Du siehst, diese Tage sind wahre Magie und die tiefe Verbundenheit zu dir und deiner Seele in dieser Zeit kann den Grundstein für ein zauberhaftes 2021 legen. Lass dich ein auf die Rauhnächte und verbinde dich mit den alten Bräuchen unserer Vorfahren.

Alles Liebe,

Trenner Sabine Huber Seelenreise
  • Seelenreise Angebote

    Deine Reise beginnt mit deinem ersten liebevollen Schritt in die Veränderung. Erlaube dir, dich neu zu entdecken und dich als diese wundervolle Seele wahrzunehmen.

    Mehr dazu
  • Seminare & Workshops

    In meinen Workshops und Seminaren lernst du dich und die geistige Welt kennen und lieben. Lass dein uraltes Wissen in dir wieder neu aufleben.

    Mehr dazu
  • Dein Leuchtfeuerblog

    Lass dich begleiten und inspirieren mit meiner persönlichen Energie-Aussicht auf die Portaltage und mit Übungen und Einsichten zu den verschiedensten Themen. 

    Mehr dazu

Starte deine Seelenreise mit mir gemeinsam

Seelengeflüster-Newsletter